Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/34/d20249326/htdocs/wp-includes/pomo/plural-forms.php on line 210
Endodontie | Zahnarzt Dr. Annemüller & Thiele

Endodontie (moderne Wurzelbehandlung)

Die Endodontologie ist die Lehre von den Geweben im Inneren des Zahnes, die Endodontie bezeichnet die Wurzelkanalbehandlung eines Zahnes, der erkrankt und/oder bakteriell infiziert ist. In unserer Praxis steht der langfristige Erhalt natürlicher Zähne im Mittelpunkt unseres Handelns. Mit Hilfe modernster endodontischer Behandlungsmethoden können Zähne, die früher als nicht erhaltungswürdige oder hoffnungslose Fälle angesehen wurden, für lange Zeit erhalten bleiben. So werden aufwändige und mitunter kostenintensive Zahnersatzmaßnahmen in vielen Fällen unnötig.

Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Jeder Patient stellt individuelle Anforderungen an unser Team, dennoch gibt es einige allgemeine Behandlungsschritte, die sich häufig wiederfinden. Die Behandlung findet in der Regel unter örtlicher Betäubung statt. Voraussetzung für eine Wurzelbehandlung ist eine trockene, speichel- und keimfreie Umgebung durch die Isolierung des Zahnes durch einen Spanngummi (Kofferdam). Falls nötig, erfolgt eine adhäsive (eingeklebte) Aufbaufüllung, um diese Umgebung sicherzustellen. Danach wird der Zahnnervhohlraum unter Einsatz eines Dentalmikroskops eröffnet und alle Wurzelkanaleingänge dargestellt und erweitert.

Eine vorherige Diagnostik mittels Volumentomograph (DVT) zur genaueren Lokalisation der Wurzelkanalanatomie kann hierfür manchmal erforderlich sein. Um die genaue Länge der einzelnen Kanalsysteme bis zum exakten Ende des Wurzelkanals zu bestimmen, erfolgt eine elektrometrische Widerstandsmessung (Impedanzmessung), die zurzeit als die genaueste Messmethode gilt.

Im weiteren Verlauf der Behandlung werden die Kanalsysteme mit Handinstrumenten und hochflexiblen drehmomentkontrollierten Maschineninstrumenten bearbeitet und erweitert. Diese Instrumente werden für jede Behandlung nur einmal verwendet. Eine besondere Bedeutung kommt im Anschluss der Desinfektion der Kanalsysteme zu. Da eine Aufbereitung der zahlreichen Nebenkanäle nicht möglich ist, muss hier eine intensive Spülung gewebsauflösender Medien mit Ultraschallunterstützung zum Einsatz kommen. In manchen Fällen ist nach der mechanischen Aufbereitung noch eine medikamentöse Zwischeneinlage nötig. Der Verschluss der Wurzelkanäle erfolgt über die Verwendung einer erwärmten Wurzelfüllmasse, welche das gesamte Hohlraumsystem ausfüllt und versiegelt (thermoplastische Kompaktion).

Anschließend wird der Zahn, je nach Zustand der klinischen Krone, entweder mit einer adhäsiven Füllung oder mit einem adhäsiven Stiftaufbau unter Zuhilfenahme von Glasfaserstiften versiegelt.Eine Überkronung oder Teilüberkronung des Zahnes zur Stabilisierung kann im Anschluss der Therapie sinnvoll und ratsam sein. Diese moderne Therapie stellt den aktuellen internationalen Standard dar und Ihr Zahn erhält eine hervorragende Prognose.

Bei Fragen zur Endodontie können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden!